Akademiker sind auch nur Menschen…

By | 24. April 2012

"Der Lauf der Dinge" - Helga KönigsdorfZum Inhalt:
Königsdorf gewährt in ihren Erzählungen, deren 14 sind es im vorliegenden Band, Einblick in die Köpfe von unauffälligen Menschen, die gerade in dieser Unauffälligkeit eine beklemmendes Wiedererkennen im Leser hervorrufen können. Nicht umsonst schreibt die Autorin “ Wer Ähnlichkeiten findet, muß Gründe haben.“ Immer wieder findet sich das Thema des Akademikers der nur dann eine erfolgreiche Karriere vor sich hat, wenn er das „System“ zu seinen Gunsten – und i.d.R. zu Ungunsten seiner Forschungen – zu handhaben versteht. Politisches Kalkül vor Gewissen, gesellschaftliche Konformität vor Stimmigkeit mit seinem Innersten… einen sehr bitteren und zynischen Nachgeschmack hinterlassend.

Fazit: Der anregende Inhalt und die Charaktere, die zum Wiedererkennen wie geschaffen scheinen verleihen den Geschichten einen Charme der stets an der Linie zum skurrilen entlang spaziert. Definitiv ein Buch das zum Nachdenken anregt, auch wenn es ein recht ernüchterndes Bild der akademischen Elite zeichnet

Zum Buch : Die Verleimung der Seiten läßt etwas zu wünschen übrig, in Summe aber ein akzeptabel verarbeitetes Buch.

Buchdaten:

  • Titel: „Der Lauf der Dinge: Geschichten“
  • Autor: Helga Königsdorf
  • Taschenbuch: 216 Seiten
  • Verlag: Aufbau Taschenbuch; Auflage: 1 (1. Juni 1996)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3746613450
  • ISBN-13: 978-3746613451
  • Größe und/oder Gewicht: 17,8 x 11 x 1,8 cm

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden .