Ausflug in alte Sprache

By | 9. Juni 2012

"Sämtliche Erzählungen und Anekdoten" - Heinrich von Kleist„..doch ist die Wahrscheinlichkeit, wie die Erfahrung lehrt, nicht immer auf der Seite der Wahrheit.“ (S.278)

Zum Inhalt:

Ein Meister der langen Sätze, so könnte man Kleist auch nennen. Bei vielen Schülern, die mit seinen Texten oft zwangsbeglückt wurden und werden bleibt aus diesem Grund oft nur der schale Nachgeschmack einer schwer zu verdauenden Lektüre ohne sonderlichen Reiz. Es bedarf ein wenig Recherche, etwas historischem Hintergrundwissens und des Mutes sich auf die teils verstaubt anmutende Sprache Kleist’s einzulassen. Mit diesen Ingredentien versehen erschließt sich dem Leser im vorliegenden Buch eine Welt, die noch um einiges über die allseits bekannten Werke Kleists, wie dem „Zerbrochenen Krug“ oder „Amphitryon“ hinausgeht. In den Erzählungen wie „Michael Kohlhass“, „Die Marquise von O.“, „Das Erdbeben in Chili“, „Die Verlobung in St. Domingo“, „Das Bettelweib von Locarno“, „Der Findling“, „Die heilige Cäcilie“, „Der Zweikampf“ und den Anekdoten malt Kleist ein teils düsteres Bild seiner Weltsicht. „Aber immer gelingt es Kleist, vom ersten Satz an bis zu dem oft grausigen Ende zu fesseln und auf’s äßerste zu schockieren.“ (S.313), so heißt es im Nachwort, welches für das Verständnis der Texte hilfreiche Hintergrundinformationen liefert. Zu den einzelnen Erzählungen finden sich überdies Anmerkungen, die sowohl die Sprache wo nötig erläutern, als auch literaturhistorische Informationen vermitteln.

Fazit: Nicht nur für Kleist-Begeisterte stellt die Zusammenstellung eine Fundgrube an Lesenswertem dar, auch für Referate, literarische Arbeiten oder schlicht die Auseinandersetzung mit Kleists Werken im Allgemeinen stellt das Buch einen  idealen Einstieg dar.

Zum Buch : Die Verleimung des Buches ist leider äußerst schlecht, so dass schon allein durch das Aufspannen des Buches einzelne Seiten aus dem Buchrücken lösen. Dies schmälert den ansonsten guten Gesamteindruck des Buches doch erheblich.

Buchdaten:

  • Titel: „Sämtliche Erzählungen und Anekdoten“
  • Autor: Heinrich von Kleist
  • Taschenbuch: 320 Seiten
  • Verlag: Deutscher Taschenbuch Verlag (1. Februar 1998)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3423124938
  • ISBN-13: 978-3423124935
  • Größe und/oder Gewicht: 19,1 x 12,1 x 2,4 cm

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.