Angelockt – Rezension zu „Der kosmische Lockvogel“ – Perry Rhodan Silberband

By | 1. November 2011

Der kosmische Lockvogel – Perry Rhodan Silberband… als vierter Band der SF-Reihe, geizt die Erzählung nicht mit Action

Zum Inhalt:

Der Dritten Macht, jenem übergeordneten Staatswesen, welches die Einigung der Erdbevölkerung angesichts der kosmischen Einflüsse anstrebt, erwachsen aus den Reihen der Terraner nicht nur Freunde. Einer der erbittertsten Gegner baut eine Gegenbewegung auf und erlangt unter dem Decknamen Overhead einen zweifelhaften Ruf.

Während diese Bedrohung von Rhodans Mitstreitern abgewehrt werden kann, geschehen im Solsystem besorgniserregende Vorfälle: Ganze Raumschiffe verschwinden spurlos. Um dieser Bedrohung zu begegnen wird Kadett Julian Tifflor als Lockvogel präpariert. Mit Erfolg wie sich herausstellt, zumal die Springer, eine Rasse von intergalaktischen Händlern, anbeißt und es zu ersten kämpferischen Auseinandersetzungen zwischen den Terranern und den Springern kommt.

Fazit:

Ein kultiger SF-Roman, der an Spannung und Handlungsreichtum nichts zu wünschen übrig läßt. Als kleines Goodie habe ich die Notizen, die ich mir während des Lesens gemacht hatte als grafische Inhaltsangabe wieder im folgenden Link hinterlegt Grafische Inhaltsangabe .

Buchdaten:

  • Titel: „Der kosmische Lockvogel“
  • Gebundene Ausgabe: 415 Seiten
  • Verlag: Edel Germany; Auflage: Neuaufl. (2000)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 381180667X
  • ISBN-13: 978-3811806672
  • Größe und/oder Gewicht: 19,8 x 13,4 x 4,2 cm

Weitere thematisch passende Einträge

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.