Echo der Vergangenheit…

By | 1. Mai 2012

"Der Anti" - Perry Rhodan Silberband 12„Der Mensch soll stets der Beherrscher der Maschine sein, die in dem Augenblick, da sie zu denken beginnt, eine große Gefahr darstellt. Aber wenn sie auch logischer ist, sie kann niemals auf Dauer klüger als der Mensch sein.“ (S.95)

Zum Inhalt:

Die ARCTIC, ein Raumer der Solaren Flotte, entdeckt ein treibendes Arkonidenschiff im All. Es wird sehr schnell geklärt, dass es sich bei dem Schiff um ein lange verschollen geglaubtes Experiment der frühen Arkoniden handelt. In der Zwischenzeit spitzen sich die Ereignisse auf eben diesem Schiff zu, auf dem die Nachkommen der ursprünglichen Raumfahrer die Bevormundung durch die Maschinen nicht länger akzeptieren wollen. Letztendlich endet die Meuterei in einer Beinahekatastrophe für tausende Arkoniden, die nur durch das Eingreifen des Flagschiffs der Solaren Flotte, der DRUSUS , verhindert werden kann.

Weiter entfernt im All auf dem Planeten Tramp zeichnet sich eine schicksalshafte Entwicklung für die Illts, das Volk dem Gucky entstammt, ab. Der Planet wird von einer kosmischen Lebensform, den Gal, für ein Experiment planetaren Ausmaßes ausgewählt. Es gelingt Gucky in einer waghalsigen Aktion einige wenige seines Volkes zu retten, bevor der Planet zu einem atomaren Fanal im Raum wird. Die Überlebenden erhalten eine neue Heimat auf dem Mars.

Crest, der alte  Arkonide und Freund Rhodans möchte sich in seinem Ruhestand auf einen Planeten im Ufgar-System zurückziehen und errichtet sich ein gemütliches Domizil inmitten einer wilden, ursprünglichen Naturlandschaft. Auf diesem Planeten müssen drei ausgestoßene Unither notlanden und sehen in der Space-Jet Crests ihr Ticket nach Hause. Beim Kampf um das Raumschiff wird Crest tödlich verletzt und kann von seinen Freunden Rhodan und Bully nur noch Tod nach Terra zurückgeholt werden.

Beinahe nebensächlich eingebettet in diese Geschichte(n) findet sich die Entwicklung rund um Rhodans Sohn Thomas Cardif wieder, welcher noch immer getrieben von einem unbändigen Hass gegen seinen Vater an dessen Vernichtung arbeitet. Cardif kann gefasst werden und verliert durch eine Hypnobehandlung sämtliche Erinnerungen an sein früheres Leben und seine Identität. Wer jedoch glaubt der Faden seiner Geschichte sei damit zu Ende gesponnen hat weit gefehlt…

Fazit:  Ein weiteres Puzzleteil in der Geschichte der Arkoniden wird in diesem Band geliefert, wodurch der Leser einen neuen Blickpunkt auf das Volk Atlans erhält. Die Geschichten rund um Atlans Zellaktivator, Crests Tod, sowie den Exodus der Illt stellten den Herausgeber vor eine nicht unerheblich schwierige Aufgabe die Handlungen in einem Bogen zusammenzufassen, der eine stimmige Erzählung darstellt. Diese Aufgabe wurde jedoch mit Bravour gelöst.

Als kleines Goodie habe ich die Notizen, die ich mir während des Lesens gemacht hatte als grafische Inhaltsangabe wieder im folgenden Link hinterlegt Grafische Inhaltsangabe Bd. 12 .

Zum Buch: 

Buchdaten :

  • Titel: „Der Anti“
  • Gebundene Ausgabe: 432 Seiten
  • Verlag: Moewig (1982)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3811820222
  • ISBN-13: 978-3811820227
  • Größe und/oder Gewicht: 19,4 x 13,4 x 4,6 cm

Weitere thematisch passende Einträge

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.