Kein literarisches Versuchsgelände…

By | 25. April 2014

"Der dritte Versuch" - Sven Svenson„Es waren keine Menschen, es waren keine Götter, sie waren mehr als das.
Sie waren neugierig… auf uns“ (Pos. 306)

Zum Inhalt: SF oder Fantastik muss nicht zwingend in der fernen Zukunft spielen. Dies stellt Sven Svenson in dieser Kurzgeschichtensammlung u.a. unter Beweis. So findet sich Marcus Aemilius, seines Zeichens Soldat im römischen Heer, mit seinen Mannen unversehens aus seiner Welt im wahrsten Sinne des Wortes herausgestanzt und in eine Realität geworfen, die seinen Horizont bei weitem übersteigt („Die Straße nach Rom“). Svenson spannt mit den vier Texten einen ambitionierten zeitlichen Bogen über Vergangenheit („Die Straße nach Rom“), Gegenwart („ad hoc“),  nahe („Zetta“) und ferne Zukunft („Der dritte Versuch“). Einer der für mich spannendsten Denkansätze wird in der Geschichte der KI Zetta aufgegriffen, deren Lerngrundlage alltägliches menschliches Verhalten unzähliger Individuen reflektiert, denen dies noch nicht einmal bewußt ist. Dieser durchaus sehr realitätsnahe ausformulierte Ideenstrang und der nicht von der Hand zu weisende, keineswegs abwegige Bezug zu entsprechend heute schon erprobten Forschungsansätzen macht gute SF ebenso aus, wie unerwartete Wendungen (z.B. in „ad hoc“).

Fazit: Schon die Kurzgeschichten im eBook „Die Fremden von der Erde“ des Autors Sven Svenson fand ich – man verzeih mir den Kalauer – kurzweilig 😉 und flüssig erzählt. Mit der Sammlung „Der  dritte Versuch“ legt er nochmal eins drauf. Erzähltechnisch und stilistisch noch ausgereifter, sprachlich solide, aber keineswegs altbacken präsentieren sich dem Leser Texte, die mit dem letzten Wort nicht einfach aufhören, sondern einen angenehm irritierenden Nachhall im Kopf, in der Fantasie erzeugen.

Buchdaten:

  • Titel: „Der dritte Versuch“
  • Autor: Sven Svenson
  • Ausgabe: eBook – Kindle
  • Seitenzahl der Print-Ausgabe: 81 Seiten
  • Verlag: Edition LASENECA (17. April 2014)
  • Sprache: Deutsch
  • ASIN: B00JS8NZWK
  • Größe: 365 kB

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.