Kunstgeschichte Querbeet

By | 11. Juli 2013

"Formen der Kunst" - Heinz Braun„Kunstwerke sind keine Spiegelbilder der Natur, sondern neue Tatsächlichkeiten, die nicht weniger bedeutend sind, als die Tatsächlichkeiten der Natur selbst.“ (S.456)

Zum Inhalt: Das vorliegende Buch ist in vier große Teile gegliedert (siehe Auszug aus dem Inhaltverzeichnis weiter unten), die auch von den Seitenanzahlen her in einem durchaus ausgewogenen Verhältnis zueinander stehen. Beleuchtet werden, soweit in der Kürze möglich, alle prägenden Kunstrichtungen der Kulturen vom Altertum bis hin zum letzten Jahrhundert, mit dem Schwerpunkt Europa. Die fast spartanisch knapp gehaltenen Textpassagen weisen eine hohe Dichte an Informationen auf. Ausgesprochen positiv fällt die Verknüpfung von Bild und Textmaterial auf, wobei nur sehr selten die Schwarz-Weiß-Bilder stören und besser durch ihre farbigen Pendants ersetzt werden sollten.

Auszug aus dem Inhaltsverzeichnis:

  1. Teil I Altertum
    • Grundbegriffe und Anfänge der Kunst; Kunst im alten Orient, der Ägypter, des minoischen Kretas, der Griechen und der Römer
  2. Teil II Mittelalter
    • Altchristliche, byzantinische, germanische, karolingische, romanische und gotische Kunst
  3. Teil II Renaissance und Barock
    • Kunst der Renaissance in Italien, im Norden und des Barock und Rokoko
  4. Teil IV 19. und 20. Jahrhundert
    • Baukunst, Plastik, Malerei

Fazit: Lesenswert und beschränkt auf das Wesentliche. Wer einen kompakten und doch durch profundes Wissen brillierenden Band für die Einführung in die europäische Kunstgeschichte sucht, wird hier auf jeden Fall fündig.

Zum Buch: Der Buchblock wird umschlossen von den sehr stabilen in Dunkelblau gehaltenen Buchdeckeln und einem flexiblen Buchrücken. Das imprägnierte Papier lässt das Buch für seine Größe recht schwer werden. Die Gestaltung mit abgesetzten farbigen Bildtafeln und vielen erklärenden Schwarz / Weiß -Zeichnungen, sowie Fotografien ist für den Lesefluss etwas hinderlich, aber durchgängig; und hat man sich erst damit angefreundet durchaus als didaktisch positiv zu sehen. Was leider sehr negativ auffällt ist die Tatsache, dass durch die Bindelöcher vom Buchrücken teils Leim zwischen die Blätter geraten ist und somit unschöne Verklebungen entstehen.

Buchdaten :

  • Titel: „Formen der Kunst“
  • Autor: Heinz Braun
  • Gebundene Ausgabe: 523 Seiten
  • Verlag: Martin Lurz GmbH
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN: 3875010205
  • Gewicht: 880gr

Weitere thematisch passende Einträge

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.