Kunsthistorischer Ausflug ins Zweistromland

By | 20. April 2012

"Wie erkenne ich Mesopotamische Kunst"Zum Inhalt:
Das vorliegende Büchlein bietet auf seinen 64 Seiten einen kompakten Überblick quer durch die verschiedenen Epochen der Kunst des frühen Zweistromlandes. Von den Sumerern, Hethitern, Kassiten, über die Babylonier bis hin zum Ende der selbständigen mesopotamischen Tradition spannt sich der stets interessant geschilderte Bogen. Die wichtigsten stilistischen Merkmale werden anhand von Zeichnungen und Fotografien erläutert. Architektur, Bildhauerei und Malerei stellen die zentralen Themengebiete dar, die komprimiert, jedoch stets fundiert und kurzweilig präsentiert werden.

Fazit: Jeden Cent wert.

Zum Buch : Der Umschlag und die ganze Form des Buches, bis hin zu seinem Gewicht, machen es zu einem idealen Reisebegleiter, sollte man sich im Zweistromland einmal auf kunsthistorischer Spurensuche befinden. Gut und stabil verarbeitet, mit umfangreicher, aussagekräftiger Bebilderung macht es Spaß darin zu lesen.

Buchdaten:

  • Titel: „Wie erkenne ich Mesopotamische Kunst. Architektur, Skulptur, Malerei“
  • Autor: Flavio Conti
  • Gebundene Ausgabe: 64 Seiten
  • Verlag: Gondrom Verlag GmbH; Auflage: 1. Ausgabe (Dezember 2001)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3811207571
  • ISBN-13: 978-3811207578
  • Größe und/oder Gewicht: 19,6 x 13,2 x 1 cm

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.