Nicht gerade der Stein der Weisen

By | 6. März 2012

… wird in diesem Buch präsentiert, obwohl die Geschichte durchaus Potential hätte.

"Zwischenwelten: Taafeite" - Rudolf BulantZum Inhalt:

Die Geschichte ist ebenso kurz umreißbar wie flach: Hobby-Mineraloge macht eine Entdeckung zur Gewinnung sauberer Energie (und nebenbei Reisen in Parallelwelten)- Hobby-Mineraloge wird in eine (von vielen) Parallelwelten verschlagen – Kampf zwischen Gut und Böse wird sowohl auf dieser, wie auf der Parallelwelt ausgetragen – Hobby-Mineraloge kommt wieder zurück – Veröffentlichung der Erfindung in Internet – das wars im Wesentlichen. Die Ideen sind nicht neu oder originell, die Sprache teils sehr an die Mundart angelehnt. Als Debüt gedacht – aber eigentlich müsste man auf fast 200 Seiten einfach ….. mehr schaffen. Zu Vieles wird nur angerissen, einiges schulmeisterlich erklärt und Spannung will so recht nirgendwo aufkommen.

Fazit: Potential wäre da, wurde nur leider (noch) nicht genützt. Schade…, aber vielleicht kommen ja noch einige Geschichten dieses Autors nach.

Zum Buch: Die Verklebung des Buchrückens ist etwas schwach, das Papier angenehm dick und das Schriftbild angenehm zu lesen. Das Titelbild hat durchaus mit der Geschichte zu tun – ist ja nicht bei jedem Buch so ;-).

Buchdaten:

  • Titel: „Zwischenwelt: Taaffeite“
  • Autor: Rudolf Bulant
  • Taschenbuch: 206 Seiten
  • Verlag: Novum Publishing (26. Januar 2009)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3850226611
  • ISBN-13: 978-3850226615
  • Vom Hersteller empfohlenes Alter: 14 – 17 Jahre
  • Größe und/oder Gewicht: 21,2 x 13,4 x 1,4 cm

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.