Als Denkanstoß lesenswert…

Zum Inhalt: Eine Lanze für die Familie bricht Schirrmacher in seinem Buch „Minimum“. Aber nicht in einer plumpen Art und Weise nach dem Motto Frauen zurück an den Herd und ins Heim. Davon ist er weit weg. Nichts desto Trotz wirkt die Lektüre oft unausgegoren, etwas polemisch und in den Folgerungen überzogen. Betrachtet man das Buch aber als… Read More »

Sitzende Tätigkeiten…

… ziehen sehr oft Probleme mit der Wirbelsäule nach sich. So war es auch bei  mir, was mich veranlasste, das hier beschriebene Buch mit seinem Programm zu testen. Zum Inhalt: In dem vorliegenden Buch wird in sehr klar beschriebenen und bebilderten Übungseinheiten vermittelt, welche Übungen der „Durchschnittsbürger“ (und keine Schlangenfrau oder Body-Builder) für die Gesunderhaltung seiner Wirbelsäule absolvieren… Read More »

Helden, Götter, Wickinger – Rezension zu „Die Edda“ – Felix Genzmer

Zum Inhalt: Den durchwachsenen Inhalt des Buches beschreibt am besten ein Zitat aus dem Vorwort: „Mit dem Begriff Edda verbindet man oft die Vorstellung von Dichtungen, die in eine graue germanische Vorzeit zurückreichen, von urtümlichen Heldenliedern, alten germanischen Mythen oder von geheimnisvollem Wissen. Solche Vorstellungen führen jedoch in die Irre. Zunächst muss man die Edda-Lieder als Schöpfung des… Read More »

Zeitlose Geschichte…

… und ein Einblick in die Untiefen der menschlichen Psyche. Die beklemmende Geschichte, die sich rund um einen Mord in einem Ferienlager entfaltet, wird aus der Ich-Perspektive eines namenlosen Geschichtslehrers erzählt. Mehr und mehr desillusioniert von seinem Beruf und der ideologischen Verblendung der Jugend am Beginn des NS-Regimes, ist dieser trotz allem noch immer auf der Suche nach… Read More »

Würdiger Abschluss – Rezension zu „Das verbotene Land – Drachenbrüder“ – Margaret Weis

… der Trilogie Die Uneinigkeit im Parlament der Drachen wird von Maristara, Anora und Grald genutzt um ihren Plan, die Welt der Menschen zu unterjochen voranzutreiben. Mit dem Widerstand der beiden Drachenbrüder Nem(esis) und Markus haben sie jedoch nicht gerechnet, v.a. nicht mit der Schnelligkeit mit der diese Einzigartigen lernen sich in der Gedankenwelt der Drachen zu bewegen.… Read More »

Fortsetzung der Trilogie…

… um des Schicksal der Menschen und Drachen. Die Zwillingssöhne von Melisande, der Drachenmeisterin, werden zum einen von Belona in der Wildnis, zum anderen von König Edward am Hofe erzogen. Ihre Geschichte könnte unterschiedlicher nicht sein: Markus am Hof mit allen Annehmlichkeiten, Nem in der Wildnis, die ihm alles abverlangt. Jedoch entdecken beide die beängstigende Gabe der Magie… Read More »

Drachen einmal ganz anders…

… und der Auftakt zu einer spannenden Trilogie Melisande, die Hohepriesterin im Kloster des Landes Seth, steht vor der Aufgabe, der sterbende Meisterin nachzufolgen. Dieser Meisterin oblag es seit jeher Seth gegen die Drachen der umgebenden Anderswelt zu verteidigen. Darauf wurden alle Bemühungen und der Lebensinhalt der Klosterbewohnerinnen gebündelt. Ungewöhnliches Verhalten der Drachen und sich widersprechende Beobachtungen, v.a.… Read More »

Die Wiener…

… und der Rest der Welt. Horvath zeichnet ein verstörendes Bild der „Wiener Gemütlichkeit“ in seinem 3 teiligen Stück um Liebe, Verlassen werden, sich Wiederfinden, Sterben, den Generationenkonflikt und Schicksalsergebenheit. Manches Mal will die Gemütlichkeit aufkeimen – ob in Form einer scheinbar perfekt arangierten Ehe oder einer Picknick Idylle – nur um schonungslos als Illusion enttarnt zu werden. Fazit: Etwas… Read More »

Blumen für Algernon – Rezension zu „Flowers for Algernon“ – Daniel Keyes

… bewegendes Psychogramm. Charlie ist ein geistig unterentwickelter Erwachsener, der sein Leben als Reinigungskraft in einer Bäckerei verbringt. Sein größter Wunsch ist es intelligenter zu werden. Davon erhofft er sich mehr Integration, Anerkennung und Zuneigung in der Welt der „normalen“ Menschen. Aus diesem Grund besucht er eine Schule für geistig zurückgebliebene Erwachsene. Als er von einem Experiment erfährt,… Read More »

Die Krondor Saga – Rezension zu „Die Tränen der Götter“ – Raymond Feist

… vielschichtig, umfangreich, spannend Beunruhigende Nachrichten kommen von der Witwenspitze, jenen Untiefen in denen an sich schon viele Schiffe sinken. Nun verschwindet dort auch noch ein magisches Artefakt, welches das Schicksal Krondors schon seit Menschengedenken beeinflußt: die Träne der Götter. Junker James und die frisch gebackene Hofmagierin Jazhara stehen vor der schier unlösbar scheinenden Aufgabe das Artefakt mit Hilfe… Read More »