Regen, Regen, Regen….

By | 2. Januar 2012

… so könnte man Vilm beschreiben, doch der Reiz des Planeten erschließt sich nur dem der sich ihm kompromisslos ausliefert.

"Vilm - Der Regenplanet" - Karsten KruschelDas Buch hatte ich zu Weihnachten 2010 von meinem Sohn als Geschenk bekommen – wobei er mich schon vorwarnte, er wisse nicht wie es denn sei. Eine Weltraum-Robinsonade meinte er. Im wesentlichen und sehr knapp fomuliert hatte er auch recht. Jedoch ist die Geschichte des gestrandeten Weltenkreuzers „Vilm van der Oosterbrijk“ und seiner knapp 400 Überlebenden nur der Aufhänger für eine unkonventionelle Erzählung rund um die Fährnisse, welche die Siedler auf dem Planeten „Vilm“ erwarten. Zu Anfang haben ebendiese Siedler – und auch der Leser – noch den Glauben, sie würden nun diesen Planeten mit samt seiner Fauna und Flora in Besitz nehmen (müssen). Jedoch beschleicht einen schon sehr bald das Gefühl, dass dieser Planet seinen ganz eigenen Plan hat, wie er die Neuankömmlinge zu integrieren gedenkt. Dies alles ohne reißerische Kämpfe gegen Aliens und trotzdem ungemein fesselnd darzustellen ist dem Autor hervorragend gelungen.

Fazit:
Sehr empfehlenswert und wie Eric Simon so treffend formulierte: „Karsten Kruschel hat einen Roman vorgelegt, der Einfallsreichtum und Gespür für erzählerische Wirkungen mit interessanten Charakteren und einem breit ausgemalten Welthintergrund verbindet – und das alles in einem Buch, das nicht an der Weitschweifigkeit der üblich gewordenen ziegeförmigen SF-Romane leidet.“ Dem bleibt nicht hinzuzufügen – außer vielleicht, dass es das beste SF-Buch ist das ich seit langem gelesen habe.

Buchdaten

  • Titel: „Vilm – der Regenplanet“
  • Autor: Karsten Kruschel
  • Broschiert: 220 Seiten
  • Verlag: Wurdack; Auflage: 1., Aufl. (Juni 2009)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3938065362
  • ISBN-13: 978-3938065365
  • Größe und/oder Gewicht: 21 x 13,6 x 2,2 cm

2 thoughts on “Regen, Regen, Regen….

  1. Alexander Baumbach

    Mit dieser Trilogie liebäugele ich auch gerade – vorher werden es wohl aber noch ein paar sozialistische Sci-Fi-Romane werden. Die Bestellungen bei booklooker trudeln gerade ein – und da ist eine Menge Kröger und Tuschel dabei. 😉

    Reply
    1. Buchwanderer Post author

      Nachdem ich von Karsten Kruschel ziemlich alles greifbare 🙂 gelesen habe, kann ich nur immer wieder feststellen, dass sein Erzählstil ausgesprochen interessant, sowie kurzweilig ist und die von ihm entworfenen Welten in sich stimmig, nachvollziehbar und spannend wirken. Die Trilogie kann ich nur empfehlen.

      Reply

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.