Schwermütige Kurzweil…

By | 31. August 2012

"Zwischen Brot und Spiel" - MiniTestudo Bd. 12 Christian Karner Schwetz„… der Smalltalk war so klein, Minimal Art ist nix dagegen.“ (S.7)

Zum Inhalt:

Wer die Wiener Mentalität, ihre schwermütig fatalistische Grundstimmung schätzt und einen gewissen Leidensdruck während des Lesens aufrecht zu erhalten vermag, der wird in diesem Bändchen sicher die ein oder andere Kurzgeschichte finden, welche ihm zusagen könnte. Ob es die Demontage eines kleinbürgerlichen Idylls ist („Dienstagmorgen“), die Desintegration von Träumen und Hoffnungen („Übermut“) oder schlicht das Herausstreichen der Nichtigkeit des Bemühens an sich ist, den Moment mit Sinn zu füllen, der Autor schafft dies mit Bravour.

Fazit:

Der Erzählstil wirkt manchmal staccatoartig und lässt nicht recht Freude beim Lesen aufkommen. Die Inhalte der Geschichten tragen das Ihre dazu bei eine eher bedrückende, düstere Hoffnungslosigkeit aufkommen zu lassen. Wenn auch eine Nuance verträglicher reiht es sich eher in die Kategorie des Mini-Testudo Bandes „Männer im Leben“ ein.

Zum Buch:

Die Heftung, Verarbeitung und der Druck lassen keine Wünsche offen.

Buchdaten :

  • Titel: „Zwischen Brot und Spiel“
  • Autorin: Christian Karner-Schwetz
  • Taschenbuch:  32 Seiten
  • Verlag: Testudoverlag; Auflage: 1 (2010)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 394202411X
  • ISBN-13: 978-3942024112
  • Größe: 14,8 x 10,5 x 0,4 cm

Weitere thematisch passende Einträge

One thought on “Schwermütige Kurzweil…

  1. christian

    Beim ersten Absatz hab ich mich über die tolle Kritik gefreut.
    Dass
    Wiener Mentalität, schwermütig fatalistische Grundstimmung, die Demontage eines kleinbürgerlichen Idylls ist , Desintegration von Träumen und Hoffnungen oder das Herausstreichen der Nichtigkeit des Bemühens an sich
    für dich negativ besetzt sind, hab ich erst nach und nach erkannt.

    Na ja, Gusta und Ohrfeigen sind verschieden, bzw. chacun à son goût.

    Danke für die Kritik und liebe Grüße
    christian (Karner-Schwetz)

    Reply

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.