Tag Archives: Brandon Mull

Leider…

„Im Angesicht einer drohenden Katastrophe bilden sich manchmal die seltsamsten Allianzen.“ (S.350) Zum Inhalt: Im letzten Band der Pentalogie rund um das Reservat Fabelheim geht es ab der ersten Seite „ans Eingemachte“. War man von den letzten Büchern noch einen mehr oder minder sanften Einstieg gewöhnt, legt die rasante Story um Seth und Kendra und ihre zentrale Rolle… Read More »

Die Reise nach Wyrmroost….

„Aber Geduld ist nutzlos, ohne den Willen, entschlossen zu handeln, wenn der richtige Moment gekommen ist.“ (S.92) Zum Inhalt: Der Verrat des Sphinx aus der letzten Geschichte um Fabelheim sitzt den Geschwistern Seth und Kendra noch in den Knochen; auch der alltägliche Trott in der Schule und das näher kommende Weihnachtsfest können daran nur wenig ändern. Kendra studiert… Read More »

Finsternis breitet sich aus…

„Dummheit war es, wenn man ohne guten Grund Risiken einging. Mut zeigte man dann, wenn man ein kalkuliertes Risiko auf sich nahm, um etwas Wichtiges zu erreichen.“ (S.225) Zum Inhalt: Seth und Kendra, die beiden Teenager und Enkel der Verwalter von Fabelheim, sind wieder bei ihren Großeltern im Reservat der magischen Kreaturen, um dort ihre Ferien zu verbringen.… Read More »

Fabelhaft – Rezension zu „Fabelheim“ – Brandon Mull

.. kann man durchaus als fabelhaftes Lesevergnügen bezeichnen. Brandon Mull schafft es mit Bravour eine gänzlich neue Sichtweise in die Fantasy-Literatur zu bringen. Die Idee eines Reservats in dem magische Kreaturen, deren Existenz vom Aussterben bedroht ist, bringt er in flüssiger und spannender Erzählweise mit dem Alltag zweier Geschwister in Einklang, deren Großeltern in einem dieser Reservate als… Read More »