Tag Archives: Dystopie

Wertigkeiten – Rezension zu „Der ferne Regenbogen“ von Arkadi Strugazki, Boris Strugazki

»Der ferne Regenbogen. Unvollendet«“ (S.150) Zum Inhalt: Er liegt weit ab von so ziemlich allem, der kleine Planet mit dem hübschen Namen „Regenbogen“. Zu unbedeutend für reißerische Schlagzeilen, aber von zentralem Interesse für eine elitäre Hundertschaft an Wissenschaftlern, die sich verbissen mit dem Problem der Masse-Teleportation beschäftigen. Und dies teils seit einem halben Leben. So verwundert es nicht,… Read More »

Zeitloser SciFi-Almanach – Rezension zu „Lichtjahr 2“

„… und die Annahme, die Münze unseres Geistes sei im ganzen Universum gültig, klingt verdächtig nach Selbstüberschätzung.“ (S.198) Zum Inhalt: Einen kleinen Querschnitt durch die Literatursparte der Phantastik, sowie eine durchaus kritische Auseinandersetzung mit derselben stellen die zahlreichen Kurztexte namhafter Autoren des Sammelbandes dar. Von humorvoll über nachdenklich, bis hin zu ansprechend unterhaltend und historisch-archivarisch relevant findet der… Read More »

Es bleibt beim Versuch…

„»Die Lüge ist der Wegbereiter der Apokalypse.«“ (S.36) Zum Inhalt: Die nicht nur geografisch strikt aufgeteilte Gesellschaft im 21. Jahrhundert, entstanden nach einem verheerenden Krieg, baut den sorglosen Wohlstand Weniger auf dem Rücken einer perspektivlosen, verarmten Masse von Menschenmaterial, deren brodelndes Ressentiment nur auf einen zündenden Funken zu warten scheint. Diese explosive Mischung macht sich eine im Versteckten… Read More »

Rosinen mitsamt Kuchen…

„Sie waren neugierig … auf uns.“ (S.96) Zum Inhalt: 4 von Sven Svenson weist sich bereits im Umschlagtext als 354 Seiten starke Sammlung der Kurzgeschichten aus der Feder des Autors aus. Enthalten sind darin folgende Bücher Die Fremden von der Erde Der Dritte Versuch Plan B Pantheon Die einzeln besprochenen Inhalte der Kurzgeschichtenbände finden sich unter den oben… Read More »

Dodoismus…

„Wie sehr müsste man als Politiker seinen Job verinnerlicht haben, um das Problem wie gewohnt auf die nächste Generation zu schieben?“ (Pos. 3297) Zum Inhalt: Man nehme einen Gentechniker mit einem Vogel – genauer gesagt einem Dodo, welchselben dieser aus rein wissenschaftlichen Interesse zum Leben erweckte -, mit einer „prinzipiellen Ablehnung gegenüber allem, was auf zwei Beinen lief“… Read More »

Vom Regen in die Traufe…

„So schnell bröckelte die Tünche der Zivilisation ab.“ (S.128) Zum Inhalt: Die Crew der Marco Polo hat es geschafft. Die nahe Heimatgalaxis ist bereits auf den Fernerkundungsgeräten sichtbar. Ein Sabotageakt zweier Crewmitglieder, die sich selbst als Vertreter des Homo superior, einer Weiterentwicklung des Homo sapiens sehen, endet benahe in einer Katastrophe und lässt die Raumfahrer einmal mehr erahnen,… Read More »

Keine Patentrezepte, aber nicht planlos…

„Wir könnten unsere eigenen Verluste auf nahezu Null reduzieren, wenn wir… Plan B anwenden.“ (Pos.240) Zum Inhalt: Sven Svenson gelingt es in seiner aktuellen Sammlung von 8 Kurzgeschichten erneut einen bunten Bogen über viele Themen der SF hinweg zu spannen. Ob es nun der Kontakt mit fremden Spezies oder (gar nicht so) fremder Technologie oder eine Auseinandersetzung mit… Read More »

Ein Phantastik Almanach – würdiger Vertreter seines Genres

„Science-Fiction Land ist das ausgedehnte, bunte Land des logisch Möglichen, es liegt, geographisch gesehen, zwischen der Welt des Wirklichen (unserem Alltag) und der fahlen Gespensterwelt des logisch Unmöglichen (dort spuken runde Quadrate und Perpetuum mobiles).“ (S.85) Zum Inhalt: Mit dem ersten der »Lichtjahr«-Bände versuchen die Redakteure eine Momentaufnahme eines Genres zwischen zwei Buchdeckel zu bannen: jenes der Science-fiction,… Read More »

Vermischtes aus der Phantastik…

„Die Götter waren ewig, und der Ewigkeit mußte ein Sinn gegeben werden. Und so erdachten sie die Zeit, damit die Menschen darin ihr Werk verrichten konnten.“ (S.76) Zum Inhalt: Vier klassische SF-Themen sind es, unter denen sich die 17 Erzählungen subsummieren und zu denen jeweils eine kurze Einführung im vorliegenden 6ten Band des Phantastik-Almanachs „Lichtjahr“ gegeben wird. Reisende,… Read More »

Visionen der atomaren Apokalypse

„Dieses Buch ist die logische Fortsetzung der idiotischen Macht- und Einschüchterungspolitik von heute. Bleibt nur zu hoffen, daß die hier geschilderten Konsequenzen Science Fiction bleiben!“ (Umschlagtext) Zum Inhalt: Man muß daran denken Die Erzählung beschreibt nicht das Danach, die Welt nach dem Erstschlag. Sie beschreibt anhand einiger Personen das zermürbende Leben mit der Angst. Der subtilen, alle Zukunftspläne… Read More »