Tag Archives: Italien

Geschichten aus denen das Universum besteht – Rezension zu „Eine Reise“ – Sigrid Kleinsorge

„Es braucht eine gewisse Standfestigkeit im Leben, um nicht von der Brutalität unfassbarer Tatsachen weggeschwemmt zu werden.“ (Pos.334)1) Zum Inhalt: Bahnhöfe, Orte die par excellence für Zufallsbegegnungen jene Bühne bieten, auf der sich in Sigrid Kleinsorges neuem Roman ein Journalist und eine weitere Reisende flüchtig treffen. Sie verlässt einige Stationen weiter das Zugabteil, lässt jedoch versehentlich Aufzeichnungen einer/ihrer Reisen… Read More »

Ethniengeschichte

„… hier war die Armut kein Mangel, sondern die Regel, die die Menschen in Zucht hielt, wie ihr ganzes Leben auch.“ (S.18) Zum Inhalt: Die Drehscheibe, um die sich die Ereignisse, die Schicksale der Erzählung im Laufe des Lesens verdichten ist die Familie Contrin. In einer durch die topografischen Gegebenheiten natürlich abgeschirmten Welt, einem Tal in den Alpen… Read More »

Von Freundschaft, Treue und dem Bund der »schwarzen Brüder«

„»Alles geht wieder vorbei. Auch die Angst und der Schmerz.«“ (S.86) Zum Inhalt: Giorgio, so der Name des „Helden“ der Erzählung, führt beileibe kein leichtes oder gemütliches Leben als dreizehnjähriger Junge eines arbeitsamen Bergbauern im verschlafenen Sognogno. In seiner kleinen Welt, bestehend aus der Familie, seiner Nonna (Großmutter), seinen Tieren, den täglichen Aufgaben und seiner Freundin Anita ist… Read More »

Es werde… finster…

„Und dann, langsam, ganz langsam würde zuerst einer, und dann immer mehr, erkennen, dass die Zeit der Geschichten zu ende war, weil die Geschichte selbst neu gescrhieben werden musste.“ (S.69) Zum Inhalt: Jeder von uns kennt diesen Moment, wenn es finster wird. Der Lichtschalter auch nach mehrfachem Kippen die Lampe nicht wieder zum Leuchten bringt. Der Kühlschrank verstummt,… Read More »

Schnittmengen

„Das Leben, das sind die anderen, die sich draußen bewegen, als wäre nichts geschehen.“ (S.134) Zum Inhalt: Es ist ein doppelter Handlungsstrang an dem Mall vor dem Hintergrund des „Südtiroler Freiheitskampfes“ in den 60er Jahren des vorigen Jahrhunderts immer wieder Streiflichter auf die Familiengeschichte seiner beiden Erzähler fallen lässt. Aus der Sicht des jungen Paul, der in seiner… Read More »

Lyrik für die Stereobrille

„Von den Titeln zu den Gedichten ist der Weg, den zu gehen wir die Leser dieses Buches einladen“ (S.220) Zum Inhalt: Nach der Lektüre der ersten Gedichte in diesem Band war ich zugegeben etwas enttäuscht und dachte mir, dass ein reines Herunterbrechen von prosa-ähnlichen Sätzen in die Form eines Gedichtes noch lange keine Lyrik entstehen lässt; bis mir… Read More »

Rousseau und die Französische Revolution

Der Band 29 der „Kulturgeschichte der Menschheit“ von Will und Ariel Durant beschäftigt sich mit der Zeit rund um die Französische Revolution, jedoch nicht in der oft gefürchteten maschinengewehrartigen Aufzählung von Daten und trockenen, angestaubten Fakten. Es ist vielmehr ein kurzweiliges Lesebuch, eine Art Reiseführer durch das Leben der Protagonisten aus deren Sicht der Interessierte ein schillerndes Umfeld… Read More »

Italiens Frühzeit

Zum Inhalt: Das Büchlein gibt auf 64 Seiten einen ausgezeichneten Überblick über die Kunst der Etrusker, von deren Frühzeit im 8.Jh. v.Chr. bis zu ihrem Untergang und dem Aufstieg Roms. Architekur, Skulptur und Malerei werden anhand vieler Bilddokumente veranschaulicht, besprochen und in eine historischen Kontext gestellt. Einflüsse anderer Kulturen sind gut herausgearbeitet, der Anhang mit den Fachausdrücken und der… Read More »

Römische Kunst

Zum Inhalt: Das sehr reich bebilderte und ausgesprochen durchdachte Büchlein bringt dem Leser die römische Kunst von der Architektur, über die Skulptur und Plastik, bis hin zur Malerei näher. Erstaunlich ist die Menge an Informationen, welche auf den 64 Seiten dargeboten wird. Keinesfalls schulmeisterlich oder abgehoben, sondern in anschaulicher Weise erklärt, findet sich hier nicht nur die hehre Kunst… Read More »