Tag Archives: Johann Wolfgang von Goehte

Besinnung – Rezension zu „Es kommt ein Schiff -Gedichte und Bilder zu Weihnachten“

„Mehr konnte die Welt für den Christ nicht tun“ (Die gute Nacht – Bertold Brecht, S.45) Zum Inhalt: Gottfried Natalis hat auf 52 Seiten ein kaleidoskopartiges Kondensat weihnachtlicher Stimmungen arrangiert, welches geschriebenes Wort auf filigrane Art und Weise kombiniert mit bildlicher Expression. Einer farbigen Ausdrucksweise in der sich durch die Epochen hinweg Künstler an der Aufgabe der tiefgründigen… Read More »

Lyrisch-malerische Ode an das vielgestaltige Element – Rezension zu „Wasser ist Leben“ von Friedrich Hechelmann (Bilder) und Gisela Linder (Nachwort)

„Es gibt im ganzen Weltkreis nichts Beständiges. Alles ist im Fluß, und jedes Bild wird gestaltet, während es vorübergeht.“ (S.18) Zum Inhalt: Sowohl optisch als auch inhaltlich dominieren den Band die Bilder des 1948 in Süddeutschland geborenen zeitgenössischen Malers Friedrich Hechelmann. Das panta rhei – alles fließt – ist es, das Hechelmann einzufangen versucht, dem er sich verschrieben… Read More »

Schräg, schrill und …reizvoll

„Wer mit beiden Beinen auf dem Boden steht steht still“, Tor Åge Bringsværd (S.37) Zum Inhalt: Die beiden Teenager Berit und Nils finden die Idee mittels eines Briefbuches Informationen und Erlebtes aus ihrem jeweiligen nicht all zu spannenden Umfeld mitzuteilen eine „coole“, aufregende Idee. Was wie ein sprachliches Aufsatzexperiment für beide beginnt, entpuppt sich mehr und mehr als… Read More »

Also ungefähr wie dieses Blatt, eins und doppelt…

„… das Ginkgo biloba Thema von der Einheit in der Zweiheit, vom Auseinandergerissensein und Wiederfinden…“ (S.67) Zum Inhalt: Es ist der Deutsche Engelbert Kaempfer (1651-1716), der als neuer Entdecker jenes Baumes gilt, der erst vor 250 Jahren wieder Einzug in Europa hielt: des Ginkgos. Das Thema dieser botanischen Kuriosität, das Goethe als Sinnbild seiner Selbst des öfteren heranzog,… Read More »