Tag Archives: Literatur

Helden, Götter, Wickinger – Rezension zu „Die Edda“ – Felix Genzmer

Zum Inhalt: Den durchwachsenen Inhalt des Buches beschreibt am besten ein Zitat aus dem Vorwort: „Mit dem Begriff Edda verbindet man oft die Vorstellung von Dichtungen, die in eine graue germanische Vorzeit zurückreichen, von urtümlichen Heldenliedern, alten germanischen Mythen oder von geheimnisvollem Wissen. Solche Vorstellungen führen jedoch in die Irre. Zunächst muss man die Edda-Lieder als Schöpfung des… Read More »

Zeitlose Geschichte…

… und ein Einblick in die Untiefen der menschlichen Psyche. Die beklemmende Geschichte, die sich rund um einen Mord in einem Ferienlager entfaltet, wird aus der Ich-Perspektive eines namenlosen Geschichtslehrers erzählt. Mehr und mehr desillusioniert von seinem Beruf und der ideologischen Verblendung der Jugend am Beginn des NS-Regimes, ist dieser trotz allem noch immer auf der Suche nach… Read More »

Würdiger Abschluss – Rezension zu „Das verbotene Land – Drachenbrüder“ – Margaret Weis

… der Trilogie Die Uneinigkeit im Parlament der Drachen wird von Maristara, Anora und Grald genutzt um ihren Plan, die Welt der Menschen zu unterjochen voranzutreiben. Mit dem Widerstand der beiden Drachenbrüder Nem(esis) und Markus haben sie jedoch nicht gerechnet, v.a. nicht mit der Schnelligkeit mit der diese Einzigartigen lernen sich in der Gedankenwelt der Drachen zu bewegen.… Read More »

Fortsetzung der Trilogie…

… um des Schicksal der Menschen und Drachen. Die Zwillingssöhne von Melisande, der Drachenmeisterin, werden zum einen von Belona in der Wildnis, zum anderen von König Edward am Hofe erzogen. Ihre Geschichte könnte unterschiedlicher nicht sein: Markus am Hof mit allen Annehmlichkeiten, Nem in der Wildnis, die ihm alles abverlangt. Jedoch entdecken beide die beängstigende Gabe der Magie… Read More »

Drachen einmal ganz anders…

… und der Auftakt zu einer spannenden Trilogie Melisande, die Hohepriesterin im Kloster des Landes Seth, steht vor der Aufgabe, der sterbende Meisterin nachzufolgen. Dieser Meisterin oblag es seit jeher Seth gegen die Drachen der umgebenden Anderswelt zu verteidigen. Darauf wurden alle Bemühungen und der Lebensinhalt der Klosterbewohnerinnen gebündelt. Ungewöhnliches Verhalten der Drachen und sich widersprechende Beobachtungen, v.a.… Read More »

Die Wiener…

… und der Rest der Welt. Mit „Geschichten aus dem Wienderwald“ zeichnet Horvath ein verstörendes Bild der „Wiener Gemütlichkeit“ in seinem 3 teiligen Stück um Liebe, Verlassen werden, sich Wiederfinden, Sterben, den Generationenkonflikt und Schicksalsergebenheit. Manches Mal will die Gemütlichkeit aufkeimen – ob in Form einer scheinbar perfekt arangierten Ehe oder einer Picknick Idylle – nur um schonungslos als Illusion… Read More »

Ein „Seelenführer“ – zurecht genannt

… „Die Älpler und ihre Lustbarkeiten. Ein Seelenführer durch Tirol und Oberbayern für Einheimische, Zugereiste und Touristen“ Helmut Schinagl, geboren in Innsbruck 1931, spannt einen Bogen über die „Älpler“, zu denen er Bayern, Tiroler und Südtiroler zählt, der bei aller Kritik und Satire dem Leser stets ein Lächeln entlockt, erkennt er sich doch sehr oft (sofern er den… Read More »

kurzweilige SF-Lektüre für zwischendurch

… und Vorlage für den Film The Andromeda Strainl. Nach dem Einschlag einer unbemannten amerikanischen Raumsonde in der Nähe einer kleinen Siedlung in Arizona sterben dort bis auf einen alten Mann und einen Säugling alle Einwohner. Die Annahme, dass die Sonde einen unbekannten Erreger mitgebracht hat, erhärtet sich zusehends und die fähigsten Wissenschaftler werden im Rahmen des Projektes… Read More »

Majipoor II…

… die Reise geht weiter. Der zweite Roman der Majipoor-Trilogie schildert das Tagwerk des zum Beamten aufgestiegenen Strassenjungen Hissune, der in den Archiven des Labyrinths Akten von einem Stapel auf den anderen legt und sich fragt, ob dies nun sein Leben sein soll. Als er entdeckt, dass in den elektronischen Archiven Majipoors cerebrale Aufzeichnungen früherer Bewohner des Planeten… Read More »

Heine im Doppelpack …

„Atta Troll“ und „Deutschland. Ein Wintermärchen“ sind in diesem kleinen, sehr ansprechend aufgemachten Büchlein zu finden. Atta Troll und Deutschland ein Wintermärchen von Heinrich Heine Die beiden Versepen hatte ich gelesen, weil mich interessierte, warum man diese so oft erwähnt, zitiert bzw. hoch lobt. Das „Wintermärchen“ war für mich etwas flüssiger zu lesen, der „Atta Troll“ zierte sich da… Read More »