Tag Archives: Politik

Lyrik des Alltäglichen

„Ich schreibe über den Überfluß. Über das Fasten und warum es die Prasser erfunden haben.“ (S.36) Zum Inhalt: Der Blick wird geschärft, der Standpunkt ver-rückt sobald der Gedichtband aufgeschlagen und der Leser in die fesselnde Lyrik abgetaucht ist. Man ist versucht, die von Raimund Fellinger und Matthias Rainer erstellte Auswahl an Gedichten als einen Tanz der Worte ohne… Read More »

Geschichte, wie sie hätte sein können…

„Wenn Menschen glauben, scheint es verschwendete Mühe zu sein, sie Denken zu lassen – und vielen zuvor auch noch das Denken beizubringen. Es geht viel schneller und einfacher, zu befehlen.“ (S.261) Zum Inhalt: Die Frage „Was wäre wenn…“ stellt sich der Mensch nicht nur wenn er in lichten Momenten sein eigenes Leben reflektiert. Ausgehend von der Idee, dass… Read More »

Sozialentropie

„Van Steen: Eine Welt von Genies wäre zum Untergang verurteilt. Genius verträgt ein Gemeinwesen nur in äußerst verdünnter Dosis. “ (S.123) Zum Inhalt: Der perfekte, durchorganisierte Staat als ein sich verselbständigendes Konstrukt, dem der Einzelne auf Gedeih und Verderb ausgeliefert ist; oder sich um der Bequemlichkeit ausgeliefert hat. Dies ist nicht gerade neu als Idee, zugegeben. Aber… was… Read More »