Tag Archives: Ute Winkler

Wo Leben ist sind auch Schattenseiten…

„Kommissar Müller schluckte. Die Akte würde er nicht wieder öffnen. Lebenslänglich war Strafe genug.“ (S.12) Zum Inhalt: Obgleich kurz, sind die Geschichten nichts mal eben für Zwischendurch. Dazu ist das Geschriebene zu schwere Kost mit einem recht düsteren Anflug an Fatalismus. In keinster weise jedoch vermitteln sie Hoffnungslosigkeit um ihrer selbst willen; vielmehr ist es eine subtile Beklemmung, eine… Read More »

Gefühlsbetont…

„Verstehst Du jetzt? Wenn die uns schon nicht abnehmen, dass wir kein Paar sind, was soll meine Frau erst denken.“ (S.20) Zum Inhalt: Die vier „Kurz“-Geschichten verdienen ihren Namen nur ob der Menge an Lettern die dafür verwendet wurden, denn hat man sich erst einmal festgelesen, erkennt man sehr rasch, das jede für sich eine Gedankenwelt erschließt, die… Read More »