Weit weg von zu Hause…

By | 3. Oktober 2013

"Verschollen in M 87" - Perry Rhodan Silberband 38„Bei Nacht, dachte Tschai Kulu, sehen alle Planeten gleich aus. Es war etwas Tröstliches, zu wissen, daß Dunkelheit, Schönheit und Schrecken gleichermaßen verbarg, daß sie ihren Mantel bereitwillig über allem ausbreitete, ob es nun gut oder schlecht war.“ (S.121)

Zum Inhalt: Die Crew der CREST IV, sowie die beiden Haluter Tolot und Fancan Teik wurden durch einen Unfall in die 32 Millionen Lichtjahre entfernte Galaxie M-87 geschleudert. Mit den bloßen technischen Hilfsmitteln sowohl der Terraner, wie auch der Haluter ist an eine Heimkehr nicht zu denken. Der einzige Ausweg scheint die Kontaktaufnahme mit raumfahrenden Zivilisationen im M-87 zu sein. Die ersten Versuche die grundlegenden Bedürfnisse nach Nahrung und Wasser zu decken verlaufen nicht unbedingt reibungsfrei, wie im Band 37 „Arsenal der Giganten“ eindrücklich geschildert wird.
Auf der Suche nach Hilfe bzw. Verbündeten stoßen die Terraner auf eine gewaltige Ansammlung von Trümmern im Raum, die sich als Überreste einer Armada der Skoars entpuppt. Die Skoars stellen in M-87 die Kaste der Krieger und unterstehen ihrem Oberbefehlshaber, dem Skoarto. Rhodan kann nach anfänglichen Schwierigkeiten mit den Skoars einen Konsens finden, in dem er ihnen seine Hilfe bei der Suche nach dem verschollenen Skoarto anbietet. Entdeckt wird dieser auf dem Planeten Truktan, wo er in einer gewaltigen Festung als Gefangener festgesetzt wurde. Es gelingt den Skoarto aus dieser misslichen Lage zu befreien und ihn zu den Skoars auf der CREST IV zu bringen, wo das Wiedersehen entsprechend gefeiert wird. Als die Skoars jedoch erfahren, dass sich an Bord der CREST IV Haluter befinden, kommt es zu einem gewaltsamen Aufstand, bei dem das erklärte Ziel des Skoarto die Tötung der „Bestien“, wie er die Haluter nennt, ist. Die Eskalation des Konfliktes kann nur durch das Isolieren und Festsetzen des Skoarto unterbunden werden, wobei die Terraner und Haluter einiges über die Herkunft und Geschichte des Volkes der Haluter erfahren. Aus diesem Wissen heraus wird auch der vorangegangene Zwischenfall auf einem Planetoiden verständlich, auf dem Tolot und Fancan nur um Haaresbreite dem Tod entgehen. Dieser Himmelkörper, so stellt sich bei den Untersuchungen heraus, ist eine bis zur Perfektion ausgestaltete Tötungsmaschinerie, deren einziges Ziel die Massenvernichtung der Haluter ist.
Als Rhodan gezwungen wird zwischen der Loyalität zu den Halutern Tolot und Fancan und der Unterstützung der Skoars zu wählen, fällt seine Wahl eindeutig zugunsten der Haluter aus. Die Skoars verlassen daraufhin die CREST IV mit der Drohung, dass die CREST IV und ihre Crew als Helfer der Haluter in der ganzen Galaxis M-87 unerbittlich gejagt werden würden.

Fazit: Spannend an diesem Silberband ist die Auseinandersetzung historisch gänzlich fremdartiger Entwicklungen in einer den Terranern und Halutern völlig fremden Umgebung. Dabei geht es nicht primär um militärische Macht, Waffenstärke oder ähnliches, sondern um Diplomatie, Wissen um geschichtliche Abläufe und Einfühlungsvermögen, sowie um Loyalität. Faszinierend ist die sukzessive Enthüllung der Herkunft der Haluter, welche sich den Terranern bisher als gänzlich anders präsentiert hatten, als es bei den Völkern von M-87 der Fall war/ist. Als kleines Goodie habe ich die Notizen, die ich mir während des Lesens gemacht hatte als grafische Inhaltsangabe wieder im folgenden Link hinterlegt Grafische Inhaltsangabe Bd. 38 .

Zum Buch: Das Buch ist ausgezeichnet verarbeitet. Von der Bindung des Buchblocks, über Typografie und Satz, bis hin zur grafischen Gestaltung ist nicht auszusetzen. Ein weiteres Highlight in der Sammlung der Silberbände.

Buchdaten:

  • Titel: „Verschollen in M 87“
  • Gebundene Ausgabe: 414 Seiten
  • Verlag: Edel Germany; Auflage: 1 (1996)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3811820311
  • ISBN-13: 978-3811820540
  • Größe und/oder Gewicht: 19,7 x 13,2 x 4,5 cm

Weitere thematisch passende Einträge

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.