Zu fremd für die Terraner…

By | 24. August 2012

"Kampf gegen die Blues" - Perry Rhodan Silberband 20„Lecrecs Mentalität kannte den Begriff Frieden nur als abstrakten Begriff, als einen Zustand, den man bestenfalls nützen, nicht aber fortwährend aufrechterhalten konnte.“ (S.51)

Zum Inhalt: Es ist der letzte Band in der Trilogie rund um die Blues, Schreckwürmer und das geheimnisvolle Molkex, welches als Außenpanzer die Raumer der Blues unangreifbar macht. Die Blues, eine den Terranern auch im Denken und ihren Wertvorstellungen völlig fremde Rasse raumfahrender Wesen sind als äußerst fruchtbare Spezies ständig auf der Suche nach neuen Planeten, die sie besiedeln können. Auf ihrer Expansion geraten sie nun mit den Terranern in Berührung, die sie bestenfalls als lästiges Hindernis, aber keinesfalls als mögliche Partner ansehen. Auf dieser Basis kommt es zwangsläufig zu kämpferischen Auseinandersetzungen, die für die Terraner, Arkoniden, Akonen und alle anderen Zivilisationen des Imperiums sehr verlustreich verlaufen, da die Raumer der Blues faktisch unangreifbar scheinen. Diesem Problem versuchen Perry Rhodan und seine Verbündeten durch intensive Forschungen an einer Substanz, dem B-Hormon, zu begegnen, durch welches das Molkex, – die Panzerung der Bluesraumer – neutralisiert werden könnte. Dieses B-Hormon wurde unter hohem Einsatz hinter der Fron,t unter anderem von den USO-Agenten Melbar Kasom und seinem siganesischen Freund und Vorgesetzten Lemy Danger, auf der Blues Welt Gatas erbeutet. Die materialverschlingenden Raumschlachten verlaufen zusehends schlechter für das Solare Imperium. Mehr als einmal müssen bewohnte Welten überhastet evakuiert, ganze Raumsektoren aufgegeben und bittere Rückschläge eingesteckt werden. Doch die fieberhaften Forschungen der besten Wissenschaftler aus den unterschiedlichsten Völkern, Terranern, Aras, Arkoniden, Siganesen usw., sind letztendlich von Erfolg gekrönt und gipfeln in den ersten Erfolgen der neu entwickelten Anti-Molex-Bomben. Ihres Hauptvorteils beraubt, müssen die Blues letzten Endes zerknirscht an den Verhandlungstisch, um einen Friedensvertrag mit dem Imperium auszuverhandeln. Immer mehr und mehr brechen im Inneren des zweiten Imperiums die seit langem gärenden Auseinandersetzungen der Blues-Völker auf.

Fazit: .Einer der, von der Handlung und dem Erzählstil her, rasantesten Silberbände. Doch nicht nur Raumschlacht über Raumschlacht wird geschlagen, sondern auch die Schwierigkeiten der Forscher und Agenten hinter der Front wird aufgezeigt, wodurch die große Gesamtgeschichte rund um Perry Rhodan wieder um eine schillernde Facette reicher wird.  Als kleines Goodie habe ich die Notizen, die ich mir während des Lesens gemacht hatte als grafische Inhaltsangabe wieder im folgenden Link hinterlegt Grafische Inhaltsangabe Bd. 20 .

Zum Buch:  Buchdaten :

  • Titel: „Kampf gegen die Blues“
  • Gebundene Ausgabe: 416 Seiten
  • Verlag: Edel Germany (1985)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3811820338
  • ISBN-13: 978-3811820333
  • Größe und/oder Gewicht: 19,8 x 13,4 x 4,3 cm

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.