Klassizistische Kunst – Rezension zu „Wie erkenne ich Klassiszistische Kunst“ von Flavio Conti

By | 9. Februar 2019

"Wie erkenne ich Klassizistische Kunst" von Flavio Conti„Ein Wesenszug dieser formschönen Kunst ist ihre absichtsvolle Reinheit, die zugleich hohen moralischen Ansprüchen genügen soll.“ (S.32)

Zum Inhalt:

Dem Klassizismus, dessen Hochzeit zwischen 1770 und 1830 angesiedelt ist, widmet sich Flavio Conti verdichtet auf 64 Seiten seines Kurzführers. Geprägt zumeist von Reisen nach Italien – Griechenland lag zur damaligen Zeit ja noch immer unter der Herrschaft der Türken – bildeten die Künstler jene Strömung des Abendländischen Denkens ab, welches aus dem Rückgriff auf die Antike ihre Identität bezog.

„Bildhaft gesprochen , eignete sich der klassizistische »Tempel der Kunst« für die verschiedensten Kulte.“ (S.5) So finden wir dessen Merkmale sowohl bei Zeitgenossen der Französischen Revolution, bei Napoleons Empire-Stil, wie auch in der Restauration. Conti führt den Leser anhand archetypischer Vertreter der Stilrichtung durch die Genres der Architektur, der Skulptur und der Malerei, stets darauf bedacht die Kernthematiken klar zu artikulieren und mit Bildmaterial zu veranschaulichen. So schreibt der Autor, „An den Kunstwerken des Klassizismus fallen […] mit zahlreichen Varianten, immer wieder bestimmte Prinzipien auf: einfache geometrische und stereometrische Formen, Dreicke und Pyramide, Quadrat und Würfel, Kreis und Kugel.“ (S.4) Sicherlich ist dabei diese Kurzfassung nur ein gedrängter Einstieg, aber nichts desto trotz eine valide erste Annäherung die Lust auf mehr macht.

Fazit:

Flavio Conti schafft es wieder etwas von seiner Begeisterung für Kunst generell und für Klassizismus im speziellen auf den Leser überspringen zu lassen.

Zum Buch:

Das kleine Bändchen weist eine stabile Verleimung, imprägnierte Seiten und hinreichend feste Buchdeckel auf. Durch sein Format, den klaren Aufbau, sowie die reichhaltige erklärende Bebilderung, ausgeführt in sehr sauberem Druck, und nicht zuletzt wegen des geringen Gewichtes ein idealer Begleiter auf jeder Kulturreise. Abgerundet wird der Text noch durch einen Fachausdruckskatalog, eine kleine Bibliographie und eine Liste einschlägiger Museen.

Buchdaten:

  • Titel: „Wie erkenne ich Klassizistische Kunst“
  • Autor: Flavio Conti
  • Umfang: 64 Seiten
  • Verlag: Bechtermünz Verlag
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3-8289-0748-2
  • Größe: 19,6 x 13,2 x 1 cm

In gleicher Weise gestaltet und zu empfehlen sind die weiteren Kurzführer aus dieser Serie.

Weitere thematisch passende Einträge

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.