Tag Archives: Deutsche Literatur

Aus dem Tagebuch einer Ameise

„Ich bin von Natur aus Optimist und bemühe mich nach Kräften meine gute Meinung von den Menschen zu erhalten, aber das fällt einem fürwahr nicht immer leicht.“ (S.13, „Retten wir den Kosmos“, Stanislaw Lem ) Zum Inhalt: Auf insgesamt 292 Seiten ist es dem Herausgeber Michael Szameit in diesem Buch gelungen mehr als 20 SF-Kurzgeschichten zu vereinen, die… Read More »

Das Geheimnis ist keines mehr…

Zum Inhalt: Der Konflikt zwischen dem Arkonreich, repräsentiert durch den Robotregenten, und den Druuf spitzt sich mehr und mehr zu. Es wird für das kleine, aufstrebende Solare Imperium immer schwieriger unter dem Radar der kosmischen Politik zu bleiben, trotzdem aber seine Interessen zu wahren. Rhodan versucht durch geschickte Taktik die Druuf und den Robotregenten in eine Materialschlacht zu… Read More »

Akademiker sind auch nur Menschen…

Zum Inhalt: Königsdorf gewährt in ihren Erzählungen, deren 14 sind es im vorliegenden Band, Einblick in die Köpfe von unauffälligen Menschen, die gerade in dieser Unauffälligkeit eine beklemmendes Wiedererkennen im Leser hervorrufen können. Nicht umsonst schreibt die Autorin “ Wer Ähnlichkeiten findet, muß Gründe haben.“ Immer wieder findet sich das Thema des Akademikers der nur dann eine erfolgreiche… Read More »

Das Universum in unserem Kopf…

…so  könnte der Titel auch lauten… Zum Inhalt: Durch die 6 SF-Erzählungen in diesem Buch zieht sich wie ein roter Faden immer wieder die drängende Frage, was eigentlich unserem kleinen Universum, unserem persönlichen Weltall seine Grenzen setzt. Sei es nun im Umgang mit völlig neuen Technologien, fremden Lebensformen oder ganz simpel mit einem betrunkenen Menschen, der ein waffenstrotzendes… Read More »

Weltliteratur die ihren Namen verdient…

Zum Inhalt: Im vorliegenden Band 2 der Gesamtausgabe von Hesses Werken werden 3 seiner Erzählungen zusammengefasst: Peter Camenzind, Unterm Rad und Getrud. Das Nachwort des Herausgebers deckt viele Details auf und stellt die Werke in einen größeren Kontext ohne dabei schulmeisterlich Langweilig zu wirken. Die Erzählung zeichnet den Weg des Peter Camenzind einem „Landei“ nach, der zuerst seiner… Read More »

Ostalgie…

… oder literarischen Sammelwahn könnte man es nennen, mein neues Projekt. Vor nicht all zu langer Zeit kam ich über einen Hinweis des Autors Karsten Kruschel auf eine, wie er es bezeichnete, seiner „Jugendsünden“: Die Ausgabe „Raumsprünge“ der Romanhefte „Das neue Abenteuer“. Derzeit bin ich dabei mir die Hefte in mühsamer Kleinarbeit und Recherche zusammenzusuchen. Neben SF-Geschichten und… Read More »

Ziselieren mit Sprache

Zum Inhalt: Wenn es denn möglich ist Natur – sowohl die des Menschen, wie auch die ihn umgebende – mit einem nicht übertriebenen, aber sehr wohl angenehm, greifbaren Pathos in Sprache einzufangen, so ist dies Stifter in ausgezeichneter Form gelungen. Mit unglaublicher Liebe zu den kleinsten Details, die doch nie aus dem großen Gesamtbild herausgerissen sind, zeichnet dieser… Read More »

Kurzweilig…

… und angenehm gestaltet sich die Lektüre dieses sehr ansprechend aufgemachten Bandes. Zum Inhalt: Der Sohn eines Müllers – Romantiker im reinsten Sinne des Wortes – möchte sein Leben mit schöngeistigen Belangen verbinden. Unter seinen Träumereien leidet seine Lebenseinstellung, so findet zumindest sein Vater und setzt den Jungen kurzerhand vor die Tür, damit er lernt auf eigenen Füßen… Read More »

Brandgefährliches Buch

Zum Inhalt: Ein Lindwurm – noch dazu ein dichtender, beleibter Lindwurm – mit einem doch recht eigenwilligen Namen, Hildegunst von Mythennetz. Das fängt ja schon mal gut an dachte ich mir, doch Moers hat es geschafft eine Geschichte zu schreiben, die den Leser nicht mehr loslässt. Fast möchte man meinen man hätte eines der lebenden Bücher aus dem… Read More »

Wie sieht ein Künstler die Realität

Zum Inhalt: In der autobiografischen Erzählung schildert Hesse die letzten Wochen und Monate der Beziehung, zwischen dem international geschätzten Maler Veraguth, seiner Ehefrau Adele und den beiden Söhnen Pierre und Albert. Die Entfremdung der beiden Ehepartner spiegelt sich u.a. darin, dass Veraguth, in seiner Malerei Zuflucht suchend, in einem Anbau an seinem Atelier auf dem Gut Roßhalde lebt,… Read More »