Verbindend – Rezension zu „Computer-Netzwerke“ – Harald Zisler

By | 27. Oktober 2018

Verbindend – Rezension zu „Computer-Netzwerke“ – Harald Zisler„Dieses Buch ist erkennbar von einem Vollblutpraktiker geschrieben.“ (S.15)

Zum Inhalt:

Grundlagen moderner Netzwerke

Über die Definition und Eigenschaften von Netzwerken, die dzt. bedeutendste Netzwerkprotokollfamilie TCP/IP und das OSI-Schichtenmodell findet Zisler hier einen „sanften“ Einstieg in die Materie, wobei auch Hinweise auf RFCs   nicht zu kurz kommen.

Netzwerktechnik

Sozusagen ans Eingemachte geht es in der Netzwerktechnik, in der Begriffe wie Twisted-Pair, Koax, RJ45 und LSA ebenso thematisiert werden, wie das weite Gebiet der Lichtwellenleitertechnik (LWL). Funkdatenübertragung sowie Powerline Communication (PLC) finden hier ihren Platz, verbunden mit einem kleinen Vorab-Exkurs zu Repeatern, Medienkonvertern und Hubs, abgerundet durch die Beschreibung der Zugriffsvervahren CSMA/CD und CSMA/CA.

Diese beiden ersten Kapitel liefern auch schon einen soliden Vorgeschmack auf die praxiszentrierte Schreib- und Vorgehensweise des Autors, beschreibt er doch – um nur ein Beispiel zu nennen – im Detail auch Steckerverbindungen und deren Herstellung, sowie dabei auftretende handwerkliche Fallstricke.

Adressierung im Netzwerk – Theorie und MAC- und IP-Adressen in der Praxis

Diese Themen bilden einen Kernbereich moderner Netzwerke und somit auch dieses Buches. Sowohl für IPv4 als auch IPv6 werden Begriffe wie MAC, DHCP, kryptografisch erzeugte Adressen (CGA) und DNS beleuchtet. Werkzeuge zur Fehleranalyse und Behebung resp. Netzwerkdiagnose finden ebenso Eingang wie die Funktionsbeschreibung von Bridges, Hubs, Switches und Routern. Sofern man Informationen zu VLAN, Spanning Tree, Link Aggregation, Port Trunking, NAT, PAT etc. sucht, ist man hier richtig.

Steuer- und Fehlercodes mit ICMP und ICMPv6 übertragen

Dieser sehr kurz gehaltene Abschnitt sollte nicht unterschätzt werden, trägt er doch ganz erheblich zur Fehlereingrenzung in der Praxis und zu einem tieferen Verständnis der Datenübertragung generell bei.

Datentransport mit TCP und UDP

Hier geht es um den inneren Aufbau des Transmission Control Protocols und des User Datagram Protocols, um Sockets und um die Integration einer Firewall in das Netzwerk. Als weitere sicherheitsrelevante Komponente führt Zisler hier das Konzept des Proxyservers ein, u.a. bezugnehmend auf Squid. Ergänzend zu den vorigen Kapiteln werden PAT und NAT hier noch aus diesem speziellen Blickwinkel erneut betrachtet.

Kommunikation und Sitzung

Der Schwenk geht nunmehr etwas weg von der Technik in Richtung Schwerpunkt Software. Netzwerkfilesysteme (SMB/CIFS/NFS) sind angesprochen, HTTP als Protokoll und der Mail-Transport, sowie SSH, SSL und TLS bringt Zisler dem Leser näher.

Standards für den Datenaustausch

Etwas eigenwillig mag dieser als Kapitel ausgewiesene Abschnitt wirken, zumal er v.a. aus einer Tabelle mit Dateiendungen und deren Erklärung besteht.

Netzwerkanwendungen

All die Informationen und Grundlagen zum Thema Netzwerk sind natürlich nur ein Teil der Miete. Schließlich braucht es die Anwendungen, welche mit den Protokollen/Daten umgehen müssen. Sei es nun FTP, Telnet, VoIP, FAX oder RDP, en dé­tail kann hier gestöbert werden. Auch Terminalbegeisterte kommen hier auf ihre Rechnung.

Netzwerkpraxis

Das Herz des Hands-on-ITlers schlägt höher, wenn es daran geht Netzwerkpläne zu ermitteln, Bedarfsanalysen zu machen, Kabeltrassen und -führungen zu realsieren. Konkrete Hinweise, wo Kupfer und wo LWL Sinn machen, wie Geräte für Netzwerkverbindungen eingesetzt und konfiguriert werden können, dies sogar an einigen spezifischen Typen (z.B. Linksys WRT54GL oder OpenWRT on RasPI), lassen sich hier nachlesen.

Weiters bringt Zisler dem ambitionierten Admin Werkzeuge näher wie Putty, netstat, nmap, Wireshark, tcpdump, fping, cryptcat oder darkstat. Themen wie Portknocking, Netzlastanalyse, sicherer EMailverkehr oder Rechnerabschottungen sind dabei im Rahmen des Möglichen ebenfalls im Text angerissen.

Eine wahre Fungrube an praxistauglichem und -erprobten Material findet sich im Anhang unter „Fehlertafeln“. Ebenso unter „Auflösungen zu den Prüfungsfragen“, sowie im Glossar in dem „Netzwerkbegriffe kurz erklärt“ werden.

Fazit:

In meinen mittlerweile 30 Jahren in der IT war stets eines der Kernthemen jenes der Vernetzung – sowohl im sozialen wie auch technischen Bereich 😉 . Vom letzteren weiß Zisler in kurzweiliger und ausgesprochen profunder Art zu berichten. Prof. Dr. Arnulf Deinzer, Fachgutachter des Bandes, ist im Geleitwort voll des Lobes, womit er schon zu Beginn der Lektüre die Erwartungen hoch ansetzt. Und sie werden in jedem Fall erfüllt!

Soweit vom Umfang her möglich, vom Thema her sinnvoll und aus der Praxis notwendig, wird stets auf die theoretischen Details, RFCs und technischen Spezifika eingegangen. Nirgends wird aus reinem Selbstzweck eine Thematik breitgetreten um Seiten zu füllen oder mit ohnehin nachschlagbarem Detailwissen zu brillieren. Der Fokus liegt stets auf der alltäglichen Einsetzbarkeit des Dargelegten. Wobei an den relvanten und v.a passenden Stellen stets Verweise zu den Quellen der Spezifika, sowie weiterführender und vertiefender Zusammenhänge angeführt sind.

Ein Buch, das für einen kompletten Neuling weniger geeignet ist. Jedem aber, der sein Wissen über Netzwerktechnik auffrischen möchte, vielleicht sogar mit der Verlagerung seines Arbeitsumfeldes in diese Richtung liebäugelt, ein ausgezeichneter (Wieder-)Einstieg in die Thematik ist.

Zum Buch:

Der Rheinwerkverlag, ohnehin für gute Arbeitsbücher bekannt, hat es mit dem vorliegenden Band aus der Feder Harald Zislers geschafft, ein Arbeitsmittel zu kreieren, welches auch den Alltag auf einem IT-Desktop mühelos überlebt. Und dies ohne sich baldigst in seine Bestandteile aufzulösen. Die Verleimung ist stark und dennoch flexibel genug, das Buch auch offen liegen lassen zu können. Die imprägnierten Buchdeckel lassen sich auch leicht mal reinigen.

Den Buchblock zeichnet ein angenehm griffiger Seitenbedruckstoff, durchgängige und didaktisch überlegte Typografie – gesetzt aus der TheAntiquaB –, sowie eine ausgezeichnetes Druckbild aus. Die durchgehend schwarz-weiß gehaltenen Abbildungen sind scharf und stets kontrastreich realisiert.

Buchdaten:

  • Titel: „Computer-Netzwerke – Grundlagen, Funktionsweise, Anwendungen“
  • Autor: Harald Zisler
  • Umfang: 550 Seiten
  • Verlag: Rheinwerk Computing, 4., aktualisierte und erweiterte Auflage 2016
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-13: 978-3-8362-4322-3
  • Größe: 23,2 x 17,4 x 2,8 cm

Weitere thematisch passende Einträge

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.